Donnerstag, 20. Juli 2017 ..:: Start ::..   anmelden
  minimieren
Steinbruch & Natursteinwerk Huber
Inhaber: Hannes Huber
Steinmetzmeister & Steintechniker
Biberstraße 22
DE-83098 Brannenburg
Telefon: +49/(0)8034/1831
Fax: +49/(0)8034/8051
E-Mail: info(at)steinbruch-huber.de
Öffnungszeiten:



    

  minimieren
Steinbruch Huber beliefert seit vielen Generationen seine Kunden mit Naturstein
Natursteinmauern
Granit Brunnen
Verblender
Wasserbau Säulen
Nagelfluh und Granit Wasserbausteine für den naturnahen Wasserbau - Steinbruch Huber Granit Säulen - Steinbruch Huber
Steinbänke
Pflastersteine
Bodenbeläge
Eingänge Findlinge
Nagelfluh Einfassungen, Einrahmungen - Steinbruch Huber Gneis Findlinge und Granit Findlinge - Steinbruch Huber
Wir liefern unsere Natursteine nach Deutschland, Österreich und die Schweiz

  

 Geschichten aus dem Steinbruch minimieren
Eine Steinmauer errichten, die Schichtung des Gesteins beachten

Eine Steinmauer errichten, die Schichtung des Gesteins beachten

warum die korrekte Anordnung von Steinen in einer Steinmauer wichtig für deren Haltbarkeit ist

Autor: hh/Freitag, 1. März 2013/Kategorien: Mauersteine

Bewerten Sie diesen Artikel:
4.5

Im Gespräch mit Kunden wird mir häufig die Frage gestellt, ob es in einer Steinmauer nicht möglich wäre, die einzelnen Mauersteine zu drehen und hochkant zu stellen. Als Antwort gebe ich dann: Es hängt davon ab, ob Sie in der Steinmauer Steine verwenden, die eine eindeutige Schichtung aufweisen. Sedimentgesteine (auch Ablagerungs- oder Schichtgesteine genannt) besitzen häufig eine mehr oder weniger gut sichtbare Schichtung. Bei vielen Gneisen kann man ebenfalls eine gut ausgeprägte Schichtung erkennen. In einer Steinmauer sollten diese Mauersteine mit der Schichtung horizontal liegend „auf Lager“ versetzt werden. Anders ausgedrückt, die Schichten dürfen nicht in den „Himmel“ schauen. Denn stellt man in der Steinmauer die Steine mit dem Lager nach oben, so wird den Umwelteinflüssen die „Tür“ geöffnet. Regen kann von oben eindringen und durch den ganzen Stein wandern. Es kommt also zu Schäden durch Wasser und Frost. Setze ich die Steine richtig (die Schichtung waagerecht), so wirken die im Stein vorhandenen Schichten wie Sperrschichten gegenüber Wasser von oben und Ihre Steinmauer überdauert Generationen. Beispiele für geschichtete Mauersteine sind: Amalfi Gneis, Jura Kalkstein, Brannenburger Nagelfluh, Muschelkalk...

Gelesen (25532)/Kommentare (0)

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Name:
Email:
Kommentar:
CAPTCHA-Bild
Geben Sie die oben angegebenen Buchstaben und Ziffern in das folgende Textfeld ein
Kommentar hinzufügen

  

geschützt v. Steinbruch Huber, 2017   Nutzungsbedingungen  Datenschutzerklärung